Architekt Dipl. Ing. Franz Andre (vorne rechts) mit seinen Partnern Atelier Wien Süd – 1962

Gewachsene Werte – Familientradition legt den Grundstein

Den Grundstein für Wunschhaus legte Architekt Franz Andre bereits 1967 mit seinem Atelier in Mödling. Als passionierter Künstler und Pädagoge entwickelte er  landschaftsprägende Häuser und öffentliche Bauten in und um Wien, die zu Wohlfühloasen für ihre Bewohner und Nutzer wurden. Bezeichnend für seine Arbeiten waren immer die über alle Maßen hinausreichende Liebe zum Detail und der Hang zur absoluten Perfektion. Dabei übertrafen seine eigenen Ansprüche jene der Bauherren bei weitem. So feilte er selbst dann noch an seinen Plänen und wollte sie optimieren, als die Bauherren längst zufrieden mit dem Ergebnis waren.

Herz-Jesu Pfarrkirche in Mödling nach Plänen von F. Andre 1971 erbaut

Diese Passion und Detailliebe waren es, die eine beispiellose Erfolgsgeschichte einleiteten. Denn dadurch hatte sein Sohn Thomas Andre schon in sehr frühen Jahren unmittelbaren Kontakt zu Architektur. Bereits mit zehn Jahren begleitete er seinen Vater an den Wochenenden auf die Baustellen und durfte die ersten Winkel und Maßbänder in Händen halten. Erfahrungen und Eindrücke, die seine Begeisterung für Architektur und Baukunst weckten – und zwar von der Idee über das Konzept und den Entwurf bis hin zur Bauausführung. So wurde aus ihm ein Pragmatiker, der seine glühende Leidenschaft auch mit anderen Menschen teilen und die Träume und Wünsche ihrer Familien realisieren wollte.

1990 trat Thomas Andre in die Fußstapfen seines Vaters und kreierte gemeinsam mit seinem Partner, Baumeister Herwig Wunsch, seine ganz persönliche Erfolgsgeschichte – Wunschhaus Architektur & Baukunst. Die Planung und der Bau exklusiver Eigenheime waren von Anfang an die Passion der beiden. So wurden bei jedem Projekt genaue Bedarfsermittlungen sowie Bestandsanalysen durchgeführt, Ideen geboren und Konzepte erstellt, sodass sich mit den präsentierten Entwürfen jede Familie sofort identifizieren und zuhause fühlen konnte. Daher dauerte es auch nicht lange, bis sich das Atelier in Mödling als erste Adresse für anspruchsvolle Bauherren aus Wien, Niederösterreich und dem Burgenland etablierte.

Grundriss Skizze aus der Anfangszeit von Wunschhaus

Pionier neuer Maßstäbe für Einfamilienhaus Baufirmen

Neun Jahre später folgte der nächste Meilenstein, als Wunschhaus die „Wienerberger Massivwerthaus Qualitätspartnerschaft“ mitbegründete. Gemeinsam mit Wienerberger wurden neue Standards für Ziegelmassivhäuser festgelegt. Eine Partnerschaft, die bis heute besteht und immer wieder Pionierarbeit leistet. „Wunschhaus stellt für uns seit Jahrzehnten etwas ganz Besonderes dar“, betont Christian Weinhapl, Geschäftsführer von Wienerberger. „Die Künstler und Handwerker dort verstehen es in Perfektion, die Synthese aus Architektur und Ziegel zu bilden”.

Dr. Murat Özcelik (links) und Ing. Thomas Andre (rechts). Büro Wiener Neudorf – 2013

Neuzugang bei Wunschhaus, alles bleibt besser

Seit 2013 sorgt Kunstliebhaber Murat Özcelik als Geschäftsführer für neue Impulse bei Wunschhaus. Die internationalen wirtschaftlichen Erfahrungen und Kompetenzen des promovierten Naturwissenschaftlers, der darüber hinaus auch Philosophie studiert hat, komplettiert bei Wunschhaus die perfekte Symbiose aus Kunst, Kreativität und einzigartigem Handwerk. Seither wurde die Zusammenarbeit mit Handwerksbetrieben systematisch vertieft und Kooperationen mit renommierten Architekturbüros initiiert, um das künstlerische, kreative und handwerkliche Repertoire von Wunschhaus ständig zu erweitern. „Denn“, so Özcelik. „nur durch das perfekte Zusammenspiel aus Kunst und Handwerk entsteht ein Zuhause, das die Bauherren ihr Eigen nennen können und in dem sie sich angekommen fühlen“.

2015 richtete Wunschhaus schließlich auch ein Atelier in der Albertgasse 35 im achten Bezirk in Wien, um Bauherren aus Wien noch näher zu sein und sie bei ihrem Traum nach einem neuen Zuhause begleiten zu dürfen.

Atelier im 8ten, Albertgasse 35 – 2016

Wunschhaus