Klargegliedertes Haus mit Traumausblick

Die zweistöckige Villa mit klarer Formensprache vermittelt auf 217 m2 Wohnfläche grenzenloses Raumgefühl inmitten von Wiesen und Wäldern. Vor- und Rücksprünge in der Fassade verleihen dem Gebäude eine charakteristische Silhouette auf einer Grundstücksfläche von 3000 m2.

Die natürliche Eingliederung in das Landschaftsbild war eine der Prämissen für den Entwurf, die klaren geometrischen Formen des modernen Hauses setzen 
einen landschaftsprägenden Kontrapunkt zur Landschaft im Mostviertel, die sonst 
von traditionellen Bauernhäusern mit tiefen Ziegeldächern geprägt ist. Das Architekturkonzept mit großflächigem Terrassenbereich, einem eingelassenen seegrünen Naturpool mit Poolhaus und angefügter Garage schaffen geschlossene ebenso wie offene Räume. Die seitlichen Fensterluken bewahren Intimi- tät, während sich das Haus Richtung Garten durch die Glasfassade öffnet. Die geräumige Terrasse im ersten Stock bietet Raum zur Entfaltung. Die vorherrschende Farbe Weiß wird mit schwarzen und grauen Akzenten intoniert und setzt sich auch im Innenraum fort. Ursprüngliche Materialien wie Holz, Naturstein und Ziegel erzeugen eine natürliche Atmosphäre.

Wunschhaus