\ Ratgeber
Grundstück
Kosten
Baurecht
Gerne stellen wir Ihnen den
Ratgeber als PDF Datei.
Die richtige Ausstattung: Was Smart Home & Co kosten
Die (technische) Ausstattung und Ausrüstung eines Hauses spielt beim Preis eine große Rolle, sollte dementsprechend gut überlegt und vor allem im Vorfeld geplant werden – denn auch wenn die Kosten für das Smart Home das Hausbudget stark belasten, ist ein nachträgliches Aufrüsten extrem schwierig (und meist viel teurer).
Flächenwidmung und Bebauungsplan
Ein Bauprojekt ist immer eine Mischung aus „Wollen“, „Können“ und „Dürfen“. Anders gesagt: Wer ein Haus bauen möchte muss sich Gedanken machen, wie es aussehen soll, welche Möglichkeiten der Baugrund und das Budget hergeben; und schließlich auch, was rechtlich überhaupt möglich ist, welche Vorschriften es zu beachten gilt.
Aufschließung:
Wie hoch sind die Kosten?
Wer einen Baugrund kauft, sollte sich nicht nur über den Kaufpreis per se im Klaren sein, sondern auch über sämtliche (versteckte) Neben- und Folgekosten. Hierzu zählen auch Aufschließungskosten, die für die Bereitstellung einer gewissen Infrastruktur – wie Zufahrt, Energie, Wasser und Kanal – als Abgabe an die Gemeinde zu entrichten sind, sowie die Anschlussgebühren, die den Versorgungsunternehmen zu zahlen sind.
Bei Fragen Kontaktieren Sie WERKTAGS VON 10 BIS 14 UHR UNSEREN:
Bauconcierge
+43 1 90 73 000
Grundstückskauf: Makler, Notar & Behörden Diese Instanzen sind beteiligt:
Die wichtigsten Kontakte
BEI FRAGEN KONTAKTIEREN SIE
WERKTAGS VON 10 BIS 14 UHR UNSEREN:
Bauconcierge
+43 1 90 73 000
Bodenrisiko und Grundwasser bei speziellen Grundstücken
Die Suche nach einem geeigneten Baugrund für das Traumhaus sollte – im wahrsten Sinne des Wortes – niemals nur oberflächlich sein. Denn mindestens genauso wichtig wie Lage, Größe und Form des Grundstücks ist das, was sich darunter befindet. Also wie die Beschaffenheit des Bodens ist, ob sich das Erdreich für die geplante Bebauung eignet, ob sich Altlasten oder unterirdische Einbauten darunter verbergen und inwieweit auf die Höhe des Grundwasserspiegels Rücksicht zu nehmen ist. All diese potenziellen Bodenrisiken erhöhen u.U. die Baukosten deutlich und müssen vorab geklärt werden. Denn – das ist wichtig zu wissen: Das Bodenrisiko liegt immer beim Bauherrn. Sollte sich also im Zuge des Baus herausstellen, dass zusätzliche Arbeiten aufgrund der Beschaffenheit des Bodens notwendig werden – oder sogar ein bereits geplantes Gebäude in der Form nicht errichtet werden kann – dann sind die daraus resultierenden Mehrkosten vom Bauherrn zu tragen.
Übersicht: Was kostet ein Architektenhaus?
Die Entscheidung ist gefallen: Ein Haus wird gebaut. Nun geht es ans Planen - und parallel dazu ans Kalkulieren. Welche Kosten entstehen, wenn man ein Architektenhaus baut, welche die größten Kostentreiber sind und welches Budget kalkuliert werden sollte ist in unserer Übersicht zu lesen.
Bei Fragen Kontaktieren Sie täglich von 8 bis 19 Uhr unseren:
Bauconcierge
+43 1 90 73 000