Journal
 \ Architektur- und Baubüro Wunschhaus gewinnt BUILD Award
wunschhaus-haus-s57-3

Architektur- und Baubüro Wunschhaus gewinnt BUILD Award

Architektur
Ausgezeichnet wurde Wunschhaus vom britischen BUILD Magazine für seinen Ansatz, Architektur mit höchstem Designanspruch mit Baukunst und Ausführung zu verbinden.

Das Wiener Architektur- und Baubüro Wunschhaus, das sich auf Einfamilienhäuser im Premiumsegment spezialisiert hat, erhält internationale Anerkennung: Das Unternehmen wurde für seine führende Rolle in der Wohnarchitektur vom britischen BUILD Magazine ausgezeichnet. Hervorgestochen ist Wunschhaus durch seinen Ansatz, Architektur mit höchstem Designanspruch sowie Baukunst und Ausführung unter einem Dach zu vereinen. „Ziel ist es, auch in Zukunft dieser Auszeichnung gerecht zu werden, indem wir weiterhin die Wünsche unserer Bauherren mit Esprit und akribischer Arbeit in hochwertige Architektur gießen“, freut sich Wunschhaus-Geschäftsführer Dr. Murat Özcelik über den Preis.

Besonders beeindruckt war die BUILD Jury bei der Vergabe der Awards von einem Kärntner Projekt, das Wunschhaus im Jahr 2017 geplant hat. Das Haus liegt nicht nur direkt an einem See, sondern ist mit dem Element Wasser zu einer Einheit verbunden. Auf zwei Ebenen fügt sich das Gebäude in den Hang hinein und vereint Innenräume und den Außenbereich zu einer großzügigen, stimmigen Einheit. Dr. Murat Özcelik, Geschäftsführer von Wunschhaus, der den BUILD Award Ende Februar persönlich in London übernommen hat, ist stolz auf die Auszeichnung – und sein Team, das dies ermöglicht hat: „Das Besondere daran ist die internationale Anerkennung unserer Arbeit.“ Das englische BUILD Magazine erscheint vierteljährlich und hat sich zum Schwerpunkt gesetzt, die aktuellsten Trends und Entwicklungen im Bereich Bauen, Architektur und Design aufzugreifen. Jährlich vergibt das Magazin seine Awards in verschiedenen Kategorien und prämiert dabei auch Unternehmen außerhalb Englands, die durch innovatives Design auffallen. Wunschhaus wurde dabei als „rising star aus Österreich“ entdeckt und ausgezeichnet.