Journal
 \ Innenarchitektin Andrea Lagler wird Junior Partner bei Wunschhaus
Andrea-Lagler_1036x385_2-1024x381

Innenarchitektin Andrea Lagler wird Junior Partner bei Wunschhaus

Interior
DI Andrea Lagler steigt zum Junior Partner bei Wunschhaus auf. Die 45-jährige Innenarchitektin verantwortete seit 2003 zahlreiche Projekte für das Unternehmen und wird das Kreativteam ab sofort verstärken.

„Ich freue mich sehr, mit Andrea Lagler eine in höchstem Maß kompetente und verdiente Kollegin als Junior Partner zu begrüßen“, sagt Geschäftsführer Murat Özcelik. „Sie hat in der Vergangenheit ihre Fähigkeiten in angesehenen Ateliers unter Beweis gestellt und sich als einzigartige, herausragende Künstlerin ihres Faches bewiesen. Ihre Bedeutung für Wunschhaus ist enorm. Dass sie sich trotz attraktiver Angebote renommierter Unternehmen für uns entschieden hat, ist ein deutliches Zeichen für gegenseitige Wertschätzung.“

Elterlicher Gasthof als Spielwiese

In Oberösterreich geboren und im elterlichen Gasthof aufgewachsen, studierte Lagler nach der Handelsakademie und einer Ausbildung in der Schule für Einrichtungsberatung in Kuchl in Salzburg Architektur an der TU Wien, 1999 schloss sie ihr Studium ab. Es folgten Engagements für Architekturbüros in Salzburg, Niederösterreich und Wien, wo sie sich auf Innenarchitektur spezialisierte. „Der Gasthof meiner Eltern war für mich immer eine Spielwiese, um zu dekorieren, zu verändern und zu gestalten“, sagt Lagler. „Dabei hat mich der ständige Kontakt zu den Menschen seit meiner frühesten Kindheit begleitet.“

Bis heute steht das Gespräch mit den Kunden und das gemeinsame Entwickeln ihres neuen Zuhauses im Mittelpunkt ihrer Arbeit. „Eine Ästhetik zu schaffen, worin der Wohnraum die Bedürfnisse der Bewohner widerspiegelt, sie sich angekommen fühlen und zur Ruhe kommen können“, ist die größte Herausforderung meiner Tätigkeit und gleichzeitig mein zentraler Antrieb“, so Lagler. „Mit Möbeln, Licht, Farbe und unterschiedlichen Materialien die Qualitäten eines Raumes zu verändern und die individuellen Wünsche meiner Kunden zu erfüllen, ist unglaublich spannend und lässt viel Raum für Kreativität.“

Leidenschaft und Werte

An Wunschhaus schätzt die Innenarchitektin vor allem die Liebe für das Detail und die künstelerischen Werte. „Ich kenne das Atelier und die Mitarbeiter seit vielen Jahren und freue mich auf die künftig noch intensivere Zusammenarbeit, wir teilen dieselbe Leidenschaft und dieselben Visionen. Wunschhaus wird mir aber auch in Zukunft die Freiheit geben, mit anderen Ateliers und Designern Projekte zu verwirklichen, um neuen Ideen und der Kreativität freien Lauf zu lassen. Die neuen Eindrücke helfen mir wiederum bei meiner Arbeit für Wunschhaus.“