Journal
 \ Licht und Leben ohne Limits
Wunschhaus-Sky-frame-Journal-Aufmacher-1

Licht und Leben ohne Limits

Journal
Fenster, die eigentlich keine sind, ein möglichst großes Stück vom Himmel und die Frage, wo drinnen aufhört und draussen beginnt. Wenn ein Fenster das Wort „Sky“ im Namen tragen, gelten andere Grenzen.

Eigentlich erfüllt ein Fenster die Bedürfnisse der Menschen nach Extrovertiertheit und Introvertiertheit gleich doppelt. Im offenen Zustand bewegt man sich grenzenlos, weil – jedenfalls bei einem Sky Frame – nichts da ist. Im geschlossenen Zustand empfindet man den nötigen Schutz und fühlt sich durch die uneingeschränkte Sicht dennoch, als wäre man draußen. Beat Guhl ist Inhaber und Geschäftsführer der Sky-Frame AG, einem Marktführer im Segment rahmenloser Schiebefenstersysteme und sieht sein Produkt als Membran. Technisch betrachtet sind es rahmenlose Schiebefenster.

Wunschhaus-Sky-frame-Journal-1-Bildgalerie
Wunschhaus-Sky-frame-Journal-2-Bildgalerie
Wunschhaus-Sky-frame-Journal-3-Bildgalerie
Wunschhaus-Sky-frame-Journal-4-Bildgalerie
Wunschhaus-Sky-frame-Journal-5-Bildgalerie
Wunschhaus-Sky-frame-Journal-6-Bildgalerie
Wunschhaus-Sky-frame-Journal-7-Bildgalerie

Ästhetisch gesehen sind es aber auch große Stücke vom Himmel und visuelle Ausschnitte, die man sich von außen ins Innere holt. Und trotz aller Transparenz: Man fühlt sich dennoch wohl und geborgen, weil die Elemente die visuellen und spürbaren Einschränkungen herkömmlicher Lösungen auch genügend Schutz bieten. In der Architektur, beim Wohnen und Leben geht es gerne um Wunschvorstellungen. Welchen davon Sie mit einem Sky-Frame näher kommen steht in unserem Magazin. Und das kommt zu Ihnen ins Haus, Email genügt.

Wunschhaus-Skye-frame-Journal-1-Hochformat
Wunschhaus-Skye-frame-Journal-3-Querformat
Wunschhaus-Skye-frame-Journal-2-Querformat